Profil der Abteilung

Energie-, Verkehrs-und Klimapolitik

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fokussieren ihre Forschung auf erfolgreiche Transformationsprozesse in der Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik.

Umsetzungsorientierte transformative Forschung bedeutet für die Abteilung, dass sie mit verschiedenen Entscheidungsträgerinnen und -trägern konkret zusammenarbeitet und ihre Forschung inter- und transdisziplinär ausrichtet. Dabei strukturieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Analyse nach einem zyklischen Transformationsverständnis. Dies trägt aus Sicht der Abteilung besonders zum Verständnis gesellschaftlicher Entscheidungs-, Partizipations- und Lernprozesse bei. Dafür analysieren die Forschenden Strukturen, Institutionen und Akteurskonstellationen und Potenziale und ermitteln zentrale Strategien für die Umsetzung. Auf dieser Grundlage entwickeln sie Politikkonzepte, Politikpakete und einzelne Politikmaßnahmen sowie Dienstleistungen innerhalb der jeweiligen Mehrebenen-Governance-Struktur. Diese werden über qualitative und quantitative Multikriterienanalysen einschließlich Wirkungs- und Wirtschaftlichkeitsanalysen bewertet und gegebenenfalls in Gesamtkonzepte und Politikszenarien integriert. Die Projekte der Abteilung begleiten und evaluieren die Erprobung neuer Konzepte hinsichtlich ihrer Wirkung und Wirtschaftlichkeit und schlussfolgern, wie Politiken und Maßnahmen weiter verbessert und verbreitet werden können (Diffusion).

Aus den inhaltlichen Forschungsschwerpunkten ergeben sich für die Ausrichtung der Abteilung und der zugrundeliegenden Methodik folgende Leitlinien:

  • Die Forschenden untersuchen Politiken und Maßnahmen, die politische, wirtschaftliche und sozialen Rahmenbedingungen berücksichtigen – von klassischen Politikinstrumenten wie Förderinstrumente und Standards bis hin zu "Soft Policies".
  • Dafür untersuchen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler folgende Akteursfelder: traditionelle Politik- und Verwaltungsakteure, internationale Organisationen/Regime, Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Einzelpersonen bis hin zu Öffentlichkeit und Medien.
  • Die Transformationsprozesse laufen auf verschiedenen Handlungsebenen ab und sind nur dann erfolgreich, wenn eine gute Integration gelingt. Deshalb untersucht die Abteilung alle Ebenen und deren Interaktionen entlang des Politikzyklus – von der Kommune bis zu den Vereinten Nationen.

Stets verbinden sie dabei die wissenschaftliche Analyse optimaler Strategien und Instrumente mit der Suche nach praxistauglichen.

Energiepolitik

Der Forschungsbereich Energiepolitik analysiert und entwickelt Politikpakete und -instrumente für den Übergang zu einem nachhaltigen, weitgehend kohlenstofffreien, energieeffizienten und auf erneuerbaren Energien basierenden Energiesystem.

mehr zum Forschungsbereich Energiepolitik

Internationale Klimapolitik

Der Forschungsbereich Internationale Klimapolitik versteht sich als Navigator internationaler Governance-Prozesse sowie als Architekt transformativer Lösungen und entwickelt auf globaler Ebene Strategien und Instrumente für die Transformation zur Nachhaltigkeit.

mehr zum Forschungsbereich Internationale Klimapolitik

Mobilität und internationale Kooperationen

Der Forschungsbereich Mobilität und internationale Kooperationen entwickelt zusammen mit Partnerstädten in Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika umsetzungsorientierte Mobilitäts- und Governance-Konzepte, die lokale Nachfrage, Fachwissen und politische Beratung mit Finanzierungsinstitutionen verbinden.

mehr zum Forschungsbereich Mobilität und internationale Kooperationen

Mobilität und Verkehrspolitik

Der Forschungsbereich Mobilität und Verkehrspolitik erforscht, durch welche Politiken und Akteure die Transformation des Verkehrssystems hin zu einer zukunftsfähigen Mobilität in Deutschland gestaltet werden kann.

mehr zum Forschungsbereich Mobilität und Verkehrspolitik

Stadtwandel

Der Forschungsbereich Stadtwandel entwickelt innovative Konzepte und Instrumente, die nachhaltige Transformationen in Städten und Regionen ermöglichen.

mehr zum Forschungsbereich Stadtwandel

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.