Gesucht: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für modellgestützte System- und Szenarioanalysen

Zur Mitarbeit in einem interdisziplinären Team und in Forschungsprojekten zur Transformation des Energiesystems

  • Jobs 11.01.2021

Das 1991 gegründete Wuppertal Institut versteht sich als führender internationaler Think Tank für eine impact- und anwendungsorientierte Nachhaltigkeitsforschung. Im Fokus der Arbeiten steht die Gestaltung von Transformationsprozessen hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt.


Ihre Aufgaben

Unterstützen Sie unsere Arbeiten und das Team im Forschungsbereich Systeme und Infrastrukturen innerhalb der Abteilung Zukünftige Energie- und Industriesysteme, um das Zusammenspiel von innovativen Technologien und Infrastrukturen sowie alternativen Energieträgern wie Wasserstoff für eine nachhaltige und klimaneutrale Transformation der heutigen Energie- und Industriesysteme zu analysieren und diese Transformation mit zu gestalten.

Dazu werden Sie in unserem interdisziplinären Team vor allem in dem Bereich der modellgestützten System- und Szenarioanalyse an verschiedenen Forschungsprojekten und Studienaufträgen zur Transformation des Energiesystems und wissenschaftlichen Beratung von Entscheidern auf allen Ebenen mitarbeiten. Die Aufgaben und Inhalte umfassen zum einen Anwendung, Weiterentwicklung, Qualitätssicherung und Performancesteigerung von verschiedenen Energiesystemmodellmodulen, zum anderen ganzheitliche Analysen von aktuellen Forschungsfragen in den Bereichen Energiesystemtransformation, Sektorenkopplung, Power-to-X und industrielle Dekarbonisierung. Darüber hinaus wirken Sie aktiv bei der wissenschaftlichen Verwertung in Form von Veröffentlichungen, Vorträgen, Workshops und Konferenzen zu unseren Methoden und Ergebnissen im Bereich der gekoppelten Energie- und Industriesystemtransformation mit.


Ihr Profil

  • Sie haben ein Masterstudium in einem ingenieur-, natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereich (vorzugsweise Systemanalyse, Energiewirtschaft oder -technik) erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie bringen profunde Erfahrungen in der Anwendung und Auswertung sowie Weiterentwicklung von Energiesystemmodellen mit.
  • Sie haben gute Kenntnisse im Bereich der Erzeugungs-, Umwandlungs- und Speichertechnologien für die Energiewende sowie in der Energiepolitik und -wirtschaft.
  • Sie haben sehr gute methodische Kenntnisse der Energiesystemanalyse und Szenarioanalyse.
  • Sie verfügen über einen routinierten Umgang mit Python und der Versionierungssoftware (git), weitere Erfahrung mit SQL-Datenbanken oder zusätzlichen Programmiersprachen sind ein Plus.
  • Sie haben bereits Erfahrungen mit der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in Fachzeitschriften und auf Konferenzen sammeln können.
  • Sie bringen eine hohe Eigenmotivation, eine ausgeprägte Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit sowie eine selbstständige und analytische Arbeitsweise mit.
  • Sie haben sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch (Wort und Schrift).


Unser Angebot

Wir bieten eine spannende Herausforderung mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Es erwartet Sie ein hochmotiviertes Team, flexible Arbeitsbedingungen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Angebote zur Work-Life-Balance, eine tarifliche Vergütung nach TV-L sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBLU). Die ausgeschriebene Position ist zunächst für ein Jahr befristet.

Wir freuen uns sehr auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (in einer PDF-Datei) bis zum 07.02.2021 unter Angabe der Referenznummer 576-20-SYS-SIS über unsere Karriereseite.


Further information

Links

Contact

Cookie Settings

Cookies help us to constantly improve the website for you. By clicking on the "Allow cookies" button, you agree to the use of cookies. For further information on the use of cookies or to change your settings, please click on More about the use and rejection of cookies.