< Wuppertal Institut >
Logo

Die Spielaktion Sarahs Welt

Bearbeitung: Dipl. Geographin Carolin Baedeker, Dr. Maria J. Welfens
in Zusammenarbeit mit: Dr. Michael Kalff, Dipl.Päd. Annette Noch, Patrick Brehm und Team von Christa Liedtke (Datenbank)
Spielpädagogische Beratung: Akademie Remscheid

Die Spielaktion ist veröffentlicht in dem Buch:


C. Baedeker / M. Kalff / M. J. Welfens
Clever leben: MIPS für KIDS.
Zukunftsfähige Konsum- und Lebensstile als Unterrichtsprojekt.
Ökom-Verlag, München 2001
ISBN 3-9282-4471-X


Kontakt:
Carolin Baedeker
Dr. Maria J. Welfens
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie
Döppersberg 19
D - 42004 Wuppertal
Tel.0202-2492-163 (-179 Sekretariat)
Fax: 0202-2492-138

oder:
Elke Meißner
Verbraucherzentrale NRW
Tel. 0211-3809-193

Kontakt "Sarahs Welt" in den Niederlanden
Liesbeth Bakker
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie
Döppersberg 19
D - 42004 Wuppertal
Tel.0202-2492-193


"Sarahs Welt" ist eine ganztägige Spielaktion für Kinder ab 7 Jahren. Hierbei soll verdeutlicht werden, wieviel Ressourcenverbrauch die Produkte beinhalten, die wir Tag für Tag konsumieren. Jedes Produkt, sei es eine Jeans, ein Computer oder ein Schlüsselanhänger, hat seinen "ökologischen Rucksack". Dieser umfaßt alle Stoffe, die benötigt werden, um dieses Produkt herzustellen, zu transportieren, zu gebrauchen und zu entsorgen. Um dieses Wissen Kindern zu vermitteln, soll Lernen und Spaß miteinander verbunden werden.

Dieses aktive Umweltspiel soll Kindern und Jugendlichen zeigen, daß zur Erfüllung eines gleichen Bedürfnisses, wie hier das Feiern eines Geburtstags, verschiedene Entscheidungen über Produkteinkäufe möglich sind, die die Umwelt unterschiedlich belasten.

Spielverlauf
Eine Tonbandkassette mit musikalischer Untermalung führt in das Thema ein. Im Anschluß wird von Spielern der Materialkreislauf für ein ausgewähltes Produktbeispiel aktiv nachgespielt. Erst nach dieser MIPS-theoretischen Einführung beginnt die eigentliche Spielaktion. Ein Kind feiert seinen Geburtstag und möchte ein Kinderfest veranstalten, zu dem jeder Spieler etwas mitbringen soll.
Die verschiedenen Stationen, die die Spieler durchlaufen müssen, werden in Form von Einkaufstheken aufgestellt. Es werden mehrere Teams von 2-3 Personen gebildet, die zusammen Produkte für das Kinderfest einkaufen.
Jedes Team erhält anfänglich: Einkaufsgeld, einen "ökologischen Rucksack", 3 Ereigniskarten, eine Einkaufsliste.
Die einzelnen Teams müssen mehrere Stationen durchlaufen, die notwendig sind, um ihren Einkauf für das Kinderfest zu erfüllen. Bei jeder Station müssen Produktentscheidungen getroffen werden, die das Taschengeld verringern und den "ökologischen Rucksack" vergrößern. Die Produkte sind in verschiedenen Varianten zu erhalten, die zwar den gleichen Nutzen erfüllen, aber sich in ihrem Geldwert und der Größe ihres Ressourcenverbrauchs unterscheiden.
Ziel ist es, soviel wie möglich von der Einkaufsliste zu erfüllen und dabei insgesamt möglichst wenig Gewicht in den "ökologischen Rucksack" zu laden. Das Gewicht des "ökologischen Rucksacks" darf dabei einen bestimmten Wert nicht überschreiten. Das Spiel mündet in die Erarbeitung von Faustregeln für ein Konsumverhalten mit kleinem ökologischen Rucksack.


Die Liste der Multiplikatoren


"Sarahs Welt" in den Niederlanden


Zurück zur Eingangsseite

 

© 1998-2002 Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
http://www.wupperinst.org, Tel.: +49-(0)202-2492-0